Nutzen und Vorteil

Netzwerk

Starkes Netzwerk

Über 280 Museen österreichweit tragen das Museumsgütesiegel und bekennen sich zu umfassender qualitätsvoller Museumsarbeit. Als Teil des Netzwerkes orientieren sich diese Museen in ihrer Arbeit am ICOM Code of Ethics und den für Österreich angepassten Standards. Gütesiegelmuseen verbessern regelmäßig ihre Arbeit durch fachliche Weiterbildung und arbeiten mit Museumsverbänden und anderen Museen zusammen.

Visitor Experience

Kennzeichen für gehobene Visitor Experience

Das Museum, als Träger des Museumsgütesiegels, wird somit auch zum Qualitätsgarant für eine hohe Benutzerfreundlichkeit der Ausstellungsräume. Dies bedeutet für Besucher*innen aus dem In- und Ausland, dass diese u.a., neben der Präsentation von Exponaten, ein klares Leitsystem, sowie eine wissenschaftlich fundierte und inhaltlich verständlich aufbereitete Vermittlung der Ausstellung erwarten können.

Subventionen

Subventionen

Das Museumsgütesiegel ist für die Stellen der öffentlichen Hand Nachweis für die österreichweit anerkannte Qualität der Museumsarbeit und damit oftmals Grundlage für die Vergabe von Förderungen.

Vertrauen

Glaubwürdigkeit bei Sponsoring und Leihverkehr

Das Museumsgütesiegel steigert das Vertrauen in das jeweilige Museum bei anderen Geldgebern (z.B. Tourismusbehörden, Stiftungen, Lokalbehörden, private Firmen usw.) ebenso wie bei Leihgebern für Exponate von nationalen und internationalen musealen Einrichtungen.

Sammlung

Nachhaltigkeit der Sammlung

Damit ergibt sich auch ein gesteigertes Vertrauen bei möglichen Sachspendern für museale Sammlungen. Ein mit einem Museumsgütesiegel ausgestattetes Museum, erfüllt die Anforderungen zur Lagerung und Präsentation von Museumsobjekten.

Museumsgütesiegel Österreich

Marke

Die ausgezeichneten Museen können das Museumsgütesiegel in allen Kommunikationsmedien nutzen und so Besucher*innen, Fördergeber und Medien auf diese besondere Auszeichnung der qualitätvollen Museumsarbeit hinweisen.